Ausstellung: 23.9. bis 15.10.2006

Öffnungszeiten: Di - Fr, 10 - 18 Uhr; Sa, So, Ftg, 14 - 18 Uhr

KünstlerInnen: Artists Without Walls, bankleer, Michael Blum, Ralo Mayer + Philipp Haupt, Ana Vujanović/ Marta Popivoda/ Bojana Cvejić, Ursula Mayer

KuratorInnen: Marina Gržinić, Margarethe Makovec, Walter Seidl

Kein Raum ist unschuldig: "No Space is Innocent!" untersucht die Bedingungen von Räumen, ihre politischen, privaten, identitätsstiftenden, architektonischen und zeitlichen Definitionen.

Welche Möglichkeiten gibt es, aus einer kulturell geprägten Wirklichkeit Modelle zu entwickeln, die über die reale Lebenspraxis hinausgehen und eine Erweiterung räumlicher Begriffe und deren Zuschreibungen ermöglichen?

Ausgehend von der künstlerischen Reflexion über geschichtlich vorformulierte sowie utopische Raumvorstellungen und die ihnen eingeschriebenen kulturellen Praktiken will "No Space is Innocent!" jene Räume reartikulieren, die auf sozialen und politischen Formen der Erinnerung, der Geschichte und des Aktivismus beruhen. Die künstlerischen Bezugsebenen, die aus der Veränderung oder Verortung räumlicher Strukturen resultieren, werden in der Ausstellung miteinander verknüpft und bilden so auch eine inhaltliche Matrix, die an den Ort der Ausstellung, des Festivals und seine geopolitische Lage anknüpft.

>> Musikprogramm         >> Filmprogramm



Michael Blum - The Three Failures, poster, 2006